Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kolumbianische Farc-Rebellen halten am Frieden fest
Nachrichten Brennpunkte Kolumbianische Farc-Rebellen halten am Frieden fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:42 03.10.2016
Anzeige
Havanna

Trotz der Ablehnung des Friedensvertrags bei dem Plebiszit in Kolumbien will die linke Guerillaorganisation Farc ihre Verwandlung in eine politische Bewegung fortsetzen. „Die Farc halten an ihrer Bereitschaft zum Frieden fest und unterstreichen ihren Willen, nur noch Worte als Waffen zum Aufbau der Zukunft zu nutzen“, sagte Farc-Kommandeur Rodrigo Londoño alias „Timochenko“. Präsident Juan Manuel Santos räumte seine Niederlage ein. Santos hatte den Friedensprozess in das Zentrum seiner Präsidentschaft gestellt. Der Waffenstillstand mit den Farc bleibe zunächst in Kraft, sagte er.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Ablehnung des Friedensvertrags mit der linken Guerillaorganisation Farc hat der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos seine Niederlage eingeräumt.

03.10.2016

Die Kolumbianer haben den Friedensvertrag zwischen der Regierung und der linken Guerillaorganisation Farc völlig überraschend abgelehnt.

03.10.2016

Die Kolumbianer haben den Friedensvertrag zwischen der Regierung und der linken Guerillaorganisation Farc überraschend abgelehnt.

03.10.2016
Anzeige