Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kolumbiens Regierung und Rebellen einigen sich auf Waffenstillstand
Nachrichten Brennpunkte Kolumbiens Regierung und Rebellen einigen sich auf Waffenstillstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 22.06.2016
Anzeige
Bogotá

Nach Jahrzehnten des Bürgerkriegs haben sich die kolumbianische Regierung und die Guerillaorganisation Farc auf einen endgültigen Waffenstillstand verständigt. Beide Parteien hätten sich darauf geeinigt, dass die Rebellen die Waffen niederlegen und ihre Sicherheit gewährleistet wird, teilten die Unterhändler in der kubanischen Hauptstadt Havanna mit. Der Waffenstillstand gilt als Voraussetzung für einen Friedensvertrag, über den beide Seiten seit Ende 2012 verhandeln. Im Bürgerkrieg zwischen linken Guerillagruppen, rechten Paramilitärs und dem Militär starben rund 220 000 Menschen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der wegen Mordes verurteilte Ex-Pfleger Niels H. spritzte Patienten gefährliche Medikamente, um sie dann als Held zu reanimieren.

28.06.2016

Kein Ende im Fall „Corelli“: Der Verfassungsschutz hat laut einem Bericht Handys des ehemaligen V-Manns aus Zeiten der Terrorzelle NSU seit Jahren nicht ausgewertet. Das löst Spekulationen aus - und harsche Kritik am Verfassungsschutzpräsidenten.

23.06.2016

Unter einer Exhumierung (lateinisch: exhumare = ausgraben) versteht man das Ausgraben einer bereits beerdigten Leiche.

28.06.2016
Anzeige