Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kreml besorgt wegen Nordkoreas Atomdrohungen
Nachrichten Brennpunkte Kreml besorgt wegen Nordkoreas Atomdrohungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 04.03.2016
Anzeige
Moskau

Die russische Führung ist äußerst besorgt wegen der Drohung Nordkoreas mit dem Ersteinsatz von Atomwaffen. Das sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. Russland verfolge die Entwicklung aufmerksam. Das international isolierte Nordkorea hat nach Medienberichten seine angeblich vorhandenen Atomwaffen in sofortige Gefechtsbereitschaft versetzt und schließt auch einen Erstschlag nicht aus. Am Mittwoch hatte der UN-Sicherheitsrat wegen der Nuklearpläne Sanktionen gegen das kommunistische Regime verhängt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Schulbus-Unfall sind fünf Kinder leicht verletzt worden. 50 weitere Schüler im Alter zwischen 10 und 18 Jahren seien dabei im Saarland mit dem Schrecken davon gekommen.

04.03.2016

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat bei seiner Balkanreise in den vergangenen Tagen wieder und wieder nationale Alleingänge in der Flüchtlingsfrage kritisiert und hatte ...

04.03.2016

Das Elend an der griechisch-mazedonischen Grenze dauert an: Nach kräftigem Regenfall in der Nacht war das provisorische Lager der Migranten verschlammt, berichtet das griechische Fernsehen.

04.03.2016
Anzeige