Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kritik an Festnahme zweier weiterer Deutscher in der Türkei
Nachrichten Brennpunkte Kritik an Festnahme zweier weiterer Deutscher in der Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 02.09.2017
Berlin

Die Festnahme von zwei weiteren Deutschen in der Türkei beunruhigt die deutsche Politik. Solche Festnahmen hätten „in den allermeisten Fällen keinerlei Grundlage“, sagte Kanzlerin Angela Merkel. Man müsse deshalb entschieden reagieren. Angesichts der jüngsten Ereignisse müsse die Bundesregierung ihre Türkei-Politik „vielleicht weiter überdenken“. Politiker mehrerer Parteien forderten, eine Reisewarnung für die Türkei zu erlassen. Das deutsche Konsulat hat bislang keinen Kontakt zu den beiden Festgenommenen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Koblenz wird am Nachmittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Rund 21 000 Menschen mussten den Sperrkreis verlassen. Auch ein Krankenhaus musste evakuiert werden.

02.09.2017

Ein drei Jahre alter Junge ist bei einem Wohnungsbrand in Bremerhaven ums Leben gekommen.

02.09.2017

Tausende Menschen leben nach Hurrikan „Harvey“ noch immer in der größten Notunterkunft von Houston. Privatsphäre gibt es nicht. Dennoch zeigen sich Betroffene dankbar.

02.09.2017