Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Kurzporträt Dagur Sigurdsson
Nachrichten Brennpunkte Kurzporträt Dagur Sigurdsson
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 22.11.2016
Anzeige
Wakunaga Hiroshima

Dagur SIGURDSSON

geboren am: 3. April 1973 in Reykjavik - Größe: 1,93 m - Gewicht: 89 kg - Position als Spieler: Rückraum Mitte - Länderspiele als Spieler für Island: 215 - 397 Tore

Stationen als Spieler: - bis 1996 Valur Reykjavik - 1996 bis 2000 LTV Wuppertal - 2000 bis 20032003 bis 2007 A1 Bregenz (Österreich)

Stationen als Trainer: - 2003 bis 2007 A1 Bregenz (Spielertrainer) - 2008 bis 2010 Nationalmannschaft Österreich - 2009 bis 2015 Füchse Berlin - 2014 bis 2017: Nationalmannschaft Deutschland - ab 2017: Nationalmannschaft Japans

Größte Erfolge als Spieler: WM-Fünfter 1997, EM-Vierter 2002, Olympia-Neunter 2004, fünfmal isländischer Meister mit Valur Reykjavik (1991, 1993, 1994, 1995, 1996), isländischer Pokalsieger 1993, viermal österreichischer Meister mit A1 Bregenz (2004, 2005, 2006, 2007), österreichischer Pokalsieger 2006

Größte Erfolge als Trainer: Meister und Pokalsieger in Österreich, Erreichen der EM-Hauptrunde mit Österreich 2010, Champions-League-Halbfinale 2012 mit den Füchsen Berlin, DHB-Pokalsieger 2014 mit Berlin, 3. Platz EHF-Pokal 2014 mit Berlin, Europameister 2016 mit Deutschland, Olympia-Dritter 2016 mit Deutschland

Japan

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach sieben Jahren Verhandlung haben die USA mit elf Handelspartnern rund um den Pazifik die Schaffung der größten Freihandelszone der Welt vereinbart.

22.11.2016

Die Ankündigung des designierten US-Präsidenten Donald Trump, sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurückzuziehen, hat in Japan starke Irritationen ausgelöst.

22.11.2016

Mit einem neuen Notstandsdekret hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan fast 10 000 weitere Angehörige der Sicherheitskräfte aus dem Dienst entlassen.

22.11.2016
Anzeige