Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Laut Polizei ruhige Nacht nach den Ausschreitungen in Leipzig
Nachrichten Brennpunkte Laut Polizei ruhige Nacht nach den Ausschreitungen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 12.01.2016
Anzeige
Leipzig

Nach den Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz hat es in der Nacht keine weiteren Vorkommnisse gegeben. Es sei ruhig gewesen, hieß es aus dem Lagezentrum der Polizei. Am Jahrestag der fremdenfeindlichen Legida-Bewegung waren rund 250 Rechtsextremisten und Hooligans durch den für seine links-autonome Szene bekannten Stadtteil gezogen. Sie setzten Autos in Brand, zündeten Pyrotechnik und zerschlugen Dutzende Fensterscheiben. Die Polizei nahm von mehr als 200 Verdächtigen die Personalien auf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den Übergriffen von Köln sieht Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) wenig Chancen, gefasste Täter abzuschieben.

12.01.2016

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat Innenminister Ralf Jäger (beide SPD) in seiner Kritik am Polizeieinsatz in der Silvesternacht in Köln unterstützt.

12.01.2016

Nach den Silvester-Übergriffen steigen die Zahlen der Anzeigen und namentlich bekannten Verdächtigen. Die NRW-Ministerpräsidentin sieht aber geringe Chancen, gefasste Täter abzuschieben.

12.01.2016
Anzeige