Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Letzte Vermisste aus Lawinen-Hotel in Italien tot geborgen
Nachrichten Brennpunkte Letzte Vermisste aus Lawinen-Hotel in Italien tot geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:12 26.01.2017

Rom (dpa) - In Italien sind nach dem Lawinenunglück in den Abruzzen auch die letzten Vermissten tot aus den Trümmern des Hotels geborgen worden. Insgesamt seien 29 Leichen gefunden worden, teilte die Feuerwehr in der Nacht mit. Elf Menschen überlebten das Unglück, neun davon konnten noch mehr als 40 Stunden später lebend geborgen werden. Eine Lawine hatte nach einer Erdbebenserie und heftigen Schneefällen das Hotel am Mittwoch voriger Woche komplett verschüttet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verwirrung um angebliche neue Adoptionspläne von Pop-Ikone Madonna: Die Sängerin wolle zwei weitere Kinder aus Malawi adoptieren, sagte ein Sprecher der Justiz des Landes der Deutschen Presse-Agentur.

25.01.2017

Die Mauer zu Mexiko soll kommen, obwohl Kritiker das für ein Himmelfahrtskommando halten. US-Präsident Trump hält damit an seinem markantesten Wahlkampfversprechen fest - und brüskiert den südlichen Nachbarn.

26.01.2017

Drei Gründe nennt Sigmar Gabriel für seinen überraschenden Rückzieher von Kanzlerkandidatur und SPD-Spitze: Seine schlechten Chancen im Wahlkampf, fehlenden Rückhalt in der Partei und seine Familie.

25.01.2017