Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Leutheusser fordert Aufklärung über Abhöraktionen
Nachrichten Brennpunkte Leutheusser fordert Aufklärung über Abhöraktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 26.06.2013
Berlin

„Drei dürre Zeilen reichen da nicht aus“, betonte sie am Mittwoch in Berlin. Die Briten hatten eine umfassende Anfrage des Bundesinnenministeriums mit einem äußerst knapp formulierten Schreiben beantwortet.

Vor diesem Hintergrund unterstützt Leutheusser-Schnarrenberger auch Forderungen nach einer „Task Force“ auf Regierungsebene. Die Bundesregierung müsse ihre Kräfte bündeln, um möglichst zügig mehr Klarheit über die Vorgänge zu erhalten, sagte die Ministerin. Die vom ehemaligen US-Geheimdienstler Edward Snowden enthüllten Aktionen hatten in Berlin für Empörung gesorgt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der US-Geheimdienstexperte Snowden sitzt nach seiner Flucht aus Hongkong weiter im Transitbereich eines Moskauer Flughafens fest - ohne gültige Papiere. Appelle aus Washington, den 30-Jährigen auszuliefern, verhallen in Moskau bisher ungehört.

03.07.2013

Auf der Reise über den Atlantik kann mal etwas verloren gehen - aber gleich 1,2 Millionen Dollar? 12 000 Hunderter sind bei einer Flugreise von Zürich nach New York verschwunden.

27.06.2013

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CDU) hat die Arbeit von Nachrichtendiensten innerhalb der gesetzlichen Grenzen verteidigt.Gleichzeitig nannte er die Aufregung über Berichte von einer weitgehenden Überwachung der Internetkommunikation durch Geheimdienste aus den USA und Großbritannien am Mittwoch im Bundestag „verständlich“.

03.07.2013