Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Leyen: Bundeswehr wird in Mali nicht gegen Terroristen kämpfen
Nachrichten Brennpunkte Leyen: Bundeswehr wird in Mali nicht gegen Terroristen kämpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 04.04.2016
Anzeige

Bamako (dpa) – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat eine Beteiligung der Bundeswehr am Kampf gegen Terroristen in Mali ausgeschlossen. Dafür seien die französischen Streitkräfte mit ihrer Operation „Barkhane“ zuständig, sagte sie nach einem Treffen mit ihrem malischen Kollegen Tiéman Hubert Coulibaly in Bamako, der Hauptstadt des westafrikanischen Wüstenstaats. Die UN-Mission Minusma, an der 230 deutsche Soldaten im gefährlichen Norden des Landes beteiligt sind, habe eine andere Aufgabe. Sie sollen den Friedensprozess begleiten, so von der Leyen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Toten bei den Gefechten im Südkaukasus steigt. Auch die Rhetorik wird schärfer. Die internationale Gemeinschaft ist alarmiert. Bringt Krisendiplomatie in Berlin und Baku Entspannung?

05.04.2016

Nach den Enthüllungen über Briefkastenfirmen haben in mehreren Staaten Untersuchungen begonnen. Auch aus Deutschland sollen Steueroasen genutzt worden sein. Ob die Finanzgeschäfte Recht und Gesetz verletzt haben, ist unklar.

04.04.2016

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den Einsatz von mehr als 400 Bundeswehrsoldaten in Mali als wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika gewürdigt.

04.04.2016
Anzeige