Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Linke kritisiert: Leiharbeit legt um 4,4 Prozent zu
Nachrichten Brennpunkte Linke kritisiert: Leiharbeit legt um 4,4 Prozent zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 08.08.2017
Anzeige
Berlin

Die Leiharbeit hat nach Zahlen der Bundesregierung in den vergangenen Jahren deutlich zugelegt. Im Dezember 2016 gab es fast eine Million Leiharbeitskräfte, 4,4 Prozent mehr als 2015. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. Seit 2003 hat sich die Zahl sogar verdreifacht. Leiharbeit sei vor allem durch sehr kurze Arbeitsverhältnisse geprägt, kritisiert die Linke. Besonders hoch ist der Anteil von Leiharbeitskräften in Bremen und Thüringen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat ohnehin schon einen schweren Stand. Die Umfragen für ihn und seine Partei schauen mau aus. Und nun kommt auch noch die Regierungskrise in Niedersachsen dazu.

08.08.2017

Das Rätsel um winzig kleine Meerestierchen, die einem australischen Schüler am Strand die Beine blutig gebissen hatten, ist gelöst.

08.08.2017

Bei einer Auseinandersetzung nach einem Verkehrsunfall sind in Mönchengladbach zwei Menschen verletzt worden.

08.08.2017
Anzeige