Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Linken-Politiker Bartsch und Wagenknecht kritisieren US-Luftangriff
Nachrichten Brennpunkte Linken-Politiker Bartsch und Wagenknecht kritisieren US-Luftangriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 07.04.2017
Anzeige
Berlin

Die beiden Linken-Politiker Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch haben den US-Angriff auf einen Luftwaffenstützpunkt in Syrien kritisiert. Der völkerrechtswidrige Angriff entferne Syrien von einer Friedenslösung und lasse die Terrormiliz IS jubeln, teilten die beiden Fraktionsvorsitzenden mit. Anstatt sich reflexartig hinter US-Präsident Donald Trump zu stellen, müsse die Bundesregierung alles dafür tun, damit sich die Beziehungen zwischen Russland und den USA wieder stabilisieren. Die jetzige Situation sei brandgefährlich und drohe jederzeit völlig außer Kontrolle zu geraten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Russlands Sicherheitsrat unter dem Vorsitz von Präsident Wladimir Putin hat den US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt als Aggression gewertet.

07.04.2017

Die Freude über den plötzlichen Fahndungserfolg im sieben Jahre alten Mordfall Bögerl währt nur kurz: Der Verdacht gegen einen 47-Jährigen bestätigt sich nicht. Die Ermittler müssen quasi zurück auf Start.

07.04.2017

Erst hat US-Präsident Donald Trump abgewogen: Wie reagiere ich auf den mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien? Nun haben die Amerikaner Marschflugkörper abgefeuert. Jetzt ist Syriens Schutzmacht Russland mit seiner Reaktion am Zug.

07.04.2017
Anzeige