Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Madrid geht gegen Vorbereitungen für Referendum vor
Nachrichten Brennpunkte Madrid geht gegen Vorbereitungen für Referendum vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 30.09.2017
Anzeige
Barcelona

Trotz neuer Gegenmaßnahmen der spanischen Staatsbehörden: Die Regierung von Katalonien will morgen ihr umstrittenes Referendum über die Abspaltung der Region vom EU-Land durchziehen. Auch die Blockierung des Stimmenauszählungssystems durch die Polizei werde die Abhaltung der Volksbefragung nicht verhindern, hieß es. Ministerpräsident Mariano Rajoy beteuerte, das Referendum werde auf keinen Fall stattfinden. In ganz Spanien gingen Gegner und Unterstützer der Separatisten auf die Straßen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um das von der Justiz verbotene Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zu verhindern, hat Madrid das Auszählungssystem lahmgelegt. Auch die Öffnung der Wahllokale am Sonntag will man unterbinden. Die Separatisten machen unbeirrt weiter.

30.09.2017

Spuren, Videobilder und weitere Funde machen die Ermittler sicher: Ein bei Tübingen gefasster Mann soll der Supermarkt-Erpresser sein, der Gläschen mit Babynahrung vergiftet hat. Trotzdem geben die Behörden noch keine endgültige Entwarnung.

30.09.2017

Aufatmen bei Polizei und Verbrauchern: Gegen den mutmaßlichen Supermarkt-Erpresser wurde Haftbefehl erlassen. Ermittler sprechen von einem exzentrischen Einzelgänger. Beim Einkaufen zeigen sich manche Kunden dennoch skeptisch.

30.09.2017
Anzeige