Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mann nach Sex mit 13-jähriger Russlanddeutscher vor Gericht
Nachrichten Brennpunkte Mann nach Sex mit 13-jähriger Russlanddeutscher vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 20.06.2017
Demonstranten vor dem Kanzleramt: Die angebliche Entführung und Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen sorgte Anfang 2016 über Deutschland hinaus für Aufregung. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert
Anzeige
Berlin

Im Fall des russlanddeutschen Mädchens aus Berlin-Marzahn, das eine Vergewaltigung erfunden und damit Aufregung über Deutschland hinaus ausgelöst hatte, kommt ein 24-Jähriger heute vor das Amtsgericht Tiergarten.

Der Bekannte der Schülerin soll einvernehmlichen Sex mit der damals 13-Jährigen gehabt und die Handlungen gefilmt haben. Die Anklage lautet auf schweren sexuellen Kindesmissbrauch und Herstellung von Kinderpornografie.

Der Fall war bekannt geworden, weil das Mädchen Anfang 2016 nach einem mehr als 30-stündigen Verschwinden bei der Polizei erklärt hatte, es sei von drei südländisch aussehenden Männern entführt und vergewaltigt worden. Der russische Außenminister Sergej Lawrow schaltete sich ein und warf deutschen Behörden Vertuschung vor. Hunderte Russlanddeutsche demonstrierten in Berlin.

Tatsächlich soll das Mädchen bei einem 19-jährigen Bekannten wegen Schulproblemen Unterschlupf gesucht haben. Der nun Angeklagte geriet im Zuge der Ermittlungen in den Fokus. Ihm werden sexuelle Handlungen mehrere Wochen vor dem Verschwinden der Schülerin vorgeworfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein elfjähriger Junge ist bei einem Unfall mit seinem Tretroller im Rheinland schwer verletzt worden. Der Junge hatte mit einem Freund am Abend mit Rollern in einem Garagenhof gespielt.

20.06.2017

Zwei niederländische Journalisten sind von einer bewaffneten Gruppe im kolumbianischen Grenzgebiet zu Venezuela entführt worden.

20.06.2017

Mit dem Weltraumteleskop „Kepler“ haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa mehr als 200 mögliche neue Planeten erspäht.

20.06.2017
Anzeige