Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mann stirbt nach Wespenstichen
Nachrichten Brennpunkte Mann stirbt nach Wespenstichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 23.08.2016
Anzeige
Bremen

Nach Wespenstichen ist ein 78 Jahre alter Mann gestorben. Bei Gartenarbeiten hatte er in Bremen ein Erdwespennest gefunden, wie die Polizei mitteilte. „Der Insektenschwarm wurde sofort aggressiv. Die Wespen griffen seine Ehefrau und ihn an und stachen mehrmals zu“, hieß es. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine oder mehrere Wespen den Mann in den Mund-Rachenraum stachen. Durch die Anschwellung der Zunge sei der Mann erstickt. Er starb im Rettungswagen auf dem Weg zum Krankenhaus. Die Polizei warnt davor, Wespennester selbst zu beseitigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil er sich bei Banküberfällen Mullbinden um den Kopf wickelte, wurde er „Mumien-Räuber“ getauft - jetzt ist der 33-Jährige in Dortmund zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

24.08.2016

Das nigerianische Militär jubiliert. Der Anführer der Terrorgruppe Boko Haram soll schwer verletzt oder sogar getötet worden sein. Doch Abubakar Shekau wurde schon häufiger für tot erklärt.

24.08.2016

Ein Polizist hat Medienberichten zufolge in den USA einen Gehörlosen erschossen, der bei einer Verkehrskontrolle nicht angehalten hatte.

23.08.2016
Anzeige