Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mann will Hund aus See in NRW retten und ertrinkt
Nachrichten Brennpunkte Mann will Hund aus See in NRW retten und ertrinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 15.04.2016
Anzeige
Mülheim an der Ruhr

Ein Mann ist bei dem Versuch, einen Hund aus einem See zu retten, in Nordrhein-Westfalen ertrunken. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der etwa 50-Jährige in einen See in Mülheim an der Ruhr gesprungen, um das Tier aus dem Wasser zu holen. Kurz darauf sei er untergegangen und nicht wieder aufgetaucht. Rettungstaucher brachten den leblosen Mann an Land. Eine Notärztin stellte den Tod fest. Taucher holten den Hund aus dem See.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Nordkorea ist nach Angaben Südkoreas offensichtlich der Test einer ballistischen Rakete misslungen.

15.04.2016

Die Zahl der Todesopfer bei dem schweren Erdbeben auf der südjapanischen Hauptinsel Kyushu ist auf mindestens neun gestiegen.

15.04.2016

Schon vor vier Jahren wies der Bundesgerichtshof auf die Gesetzeslücke hin. Jetzt hat sie die große Koalition geschlossen: Korruption im Gesundheitswesen trifft nun auch Kassen-Ärzte. Letzte Änderungen am Entwurf sorgen aber für Unmut bei den Krankenkassen.

15.04.2016
Anzeige