Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Massenkarambolage an Neujahr: Drei Tote

Verkehr Massenkarambolage an Neujahr: Drei Tote

Ulm (dpa) - Bei einer Massenkarambolage südlich von Ulm sind in der Silvesternacht drei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden drei Menschen schwer und zehn weitere leicht verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Voriger Artikel
Playboy Hefner hat noch einmal geheiratet
Nächster Artikel
Papst: Hoffnung auf Frieden nicht aufgeben

Nach der Massenkarambolage bei Ulm sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Foto: Felix Kästle

Zwölf Autos seien gegen 1.15 Uhr auf der Bundesstraße 30 bei Ulm-Donaustetten ineinander gefahren.

„Es sieht so aus, als seien alle in dieselbe Richtung gefahren“, sagte ein Polizeisprecher. Ein Geisterfahrer könne höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden, zumal es keine entsprechende Warnmeldung gegeben habe. „Vermutlich hat jemand gebremst, und dann gab es eine Kettenreaktion.“

Zwei 80 Jahre alte Eheleute aus Ulm und ein 20-Jähriger aus dem Kreis Biberach starben noch am Unglücksort. Das Paar saß dem Sprecher zufolge in einem anderen Auto als der 20-Jährige. Dessen Wagen soll ausgebrannt sein. Die Leichen lagen mehrere Dutzend Meter von den Wracks entfernt auf der Fahrbahn.

Der Rettungsdienst brachte die drei Schwerverletzten in eine Klinik: Eine 18-Jährige sowie ein 31-jähriger Autofahrer und dessen 29-jähriger Beifahrer stammen aus dem Kreis Biberach. 13 weitere Menschen kamen mit einem Bus der Feuerwehr in Krankenhäuser. Zehn von ihnen hatten tatsächlich leichte Verletzungen erlitten, drei erwiesen sich als unverletzt, berichtete die Polizei.

Der genaue Unfallhergang sei bislang unklar, sagte der Sprecher. Die Polizei habe einen Gutachter eingeschaltet, um das genaue Geschehen zu ermitteln. Ein Hubschrauber machte Luftaufnahmen. Offen war zunächst, welche Rolle der Nebel bei dem Crash spielte. Spekulationen gab es zudem über zu hohe Geschwindigkeiten.

Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild. Die Autos waren rechts und links der vierspurig ausgebauten Straße in die Leitplanken gerast. An einigen Wracks waren die Hecks oder Seiten aufgerissen. Autoteile lagen über mehrere hundert Meter verteilt herum. Noch in der Nacht begannen die Ermittler damit, Spuren zu suchen und zu sichern. Die Feuerwehr baute an der Unfallstelle ein Notfallzelt auf, in dem Betroffene versorgt und betreut wurden. Dabei unterstützen Notfallseelsorger die Einsatzkräfte. Die Beamten stoppten den Verkehr auf der B30 nach dem Unfall in beiden Richtungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr