Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Medien: Al-Bakr spähte Anschlagsziele in Berlin aus
Nachrichten Brennpunkte Medien: Al-Bakr spähte Anschlagsziele in Berlin aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 14.10.2016
Anzeige
Berlin

Der Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr soll Medienberichten zufolge sein mutmaßliches Anschlagsziel, einen der Flughäfen in Berlin, selbst ausgespäht haben.

Wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg und die „Berliner Morgenpost“ am Freitag unter Hinweis auf Kreise der Sicherheitsbehörden des Bundes berichten, hielt sich al-Bakr in der zweiten Septemberhälfte in der Hauptstadt auf und verbrachte eine Nacht in Berlin. Dabei soll er auch eine Kontaktperson getroffen haben.

Der Aufenthalt in Berlin soll für die Planung des Anschlages eine wichtige Rolle gespielt haben, hieß es weiter. Die Sicherheitsbehörden hätten ihn zum Zeitpunkt seines Aufenthalts in Berlin allerdings noch nicht im Visier gehabt, sondern entdeckten seine Verbindungen in die Hauptstadt erst im Zuge der Ermittlungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Fackelzug durch Kiew haben Nationalisten den „Tag der Verteidiger der Ukraine“ begangen.

14.10.2016

Fragen über Fragen - und keine Antworten. Der brisante DNA-Treffer am Fundort der getöteten Schülerin Peggy gibt viele Rätsel auf. Auf die Ermittler kommt nun viel Arbeit zu, ungeklärte Fälle sollen neu aufgerollt werden.

14.10.2016

Kann das sein? Hängen die rechtsextremistische NSU-Terrorserie und der Tod der kleinen Peggy zusammen? War einer der NSU-Mörder am Ende auch Peggys Mörder? Eine DNA-Spur stellt spektakulär eine Verbindung zwischen den beiden Komplexen her - und die Ermittler vor ein Rätsel.

14.10.2016
Anzeige