Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Menschenrechtler: Mindestens 88 Tote bei Anschlägen in Syrien
Nachrichten Brennpunkte Menschenrechtler: Mindestens 88 Tote bei Anschlägen in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 21.02.2016
Anzeige
Damaskus

Bei schweren Anschlägen auf religiöse Minderheiten in den syrischen Großstädten Homs und Damaskus sind nach Angaben von Menschenrechtlern mindestens 88 Menschen getötet und viele weitere verletzt worden. Insgesamt erschütterten mindestens fünf Explosionen ein Viertel der Alawiten-Minderheit in Homs und einen Schiitenbezirk im Süden der Hauptstadt Damaskus, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte weiter mitteilte. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich am Abend zu dem Anschlag in Homs, wer für die Taten in Damaskus verantwortlich ist, war zunächst unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem dreifachen Bombenanschlag im Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus sind mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen.

21.02.2016

Die Band Silbermond aus Bautzen hat sich nach dem Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft erschüttert gezeigt. „Es macht uns traurig und wütend, sowas zu lesen.

28.02.2016

Die ausländerfeindlichen Vorfälle in Sachsen beschäftigen demnächst den Bundestag.

21.02.2016
Anzeige