Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Menschenrechtler: Viele Kinder bei Kämpfen in Aleppo getötet
Nachrichten Brennpunkte Menschenrechtler: Viele Kinder bei Kämpfen in Aleppo getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 20.11.2016
Anzeige
Damaskus

Bei gegenseitigem Beschuss und Angriffen zwischen Rebellen und Regime im umkämpften Aleppo sind Menschenrechtlern zufolge mindestens 17 Zivilisten, darunter elf Kinder, getötet worden. Sieben Kinder starben durch Granaten, die von Aufständischen am Sonntag abgefeuert wurden und eine Schule trafen, berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. In der Nacht seien sechs Mitglieder einer Familie getötet worden, als Regime-Helikopter geächtete Fassbomben über dem von Rebellen gehaltenen Ostteil der Stadt abwarfen - dort kamen vier Kinder ums Leben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Mord an einer Studentin in Freiburg hofft die Polizei auf die Auswertung von DNA-Spuren. Ein Suchhund hatte zuvor eine Fährte aufgenommen und die Ermittler in einen Hörsaal geführt. Aber bringt diese Spur die Ermittler weiter?

20.11.2016

Eine für die irakische Regierung kämpfende Gruppe benutzt der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch zufolge Kinder für den Kampf gegen die Terrormiliz IS.

20.11.2016

Bei einem schweren Zugunglück in Indien sind am frühen Morgen mindestens 96 Menschen gestorben. Mehr als 200 Passagiere wurden verletzt, 75 von ihnen schwer.

20.11.2016
Anzeige