Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Merkel bestürzt über Zugunglück in Bayern
Nachrichten Brennpunkte Merkel bestürzt über Zugunglück in Bayern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 09.02.2016
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bestürzt auf das schwere Zugunglück in Bayern reagiert. Ihr Mitgefühl gelte vor allem den Familien der Menschen, die dabei ihr Leben verloren hätten, sagte Merkel. In Gedanken sei sie auch bei den zahlreichen Verletzten, die mit den Folgen des Unglücks ringen. Die Kanzlerin dankte den Einsatzkräften aus der Region, die sich unter schweren Bedingungen um die Verunglückten kümmerten. Bei dem Frontalzusammenstoß waren am Morgen zwei Nahverkehrszüge auf einer eingleisigen Strecke zusammengestoßen. Mindestens neun Menschen kamen ums Leben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Der Papst hat nach eigenen Angaben Schelte von Angela Merkel bekommen.

10.02.2016

Beide Züge des Unglücks in Bayern sind vom Schweizer Hersteller „Stadler Rail“ produziert worden. Zur Ursache des schweren Unfalls bei Bad Aibling konnte die Firma nichts sagen.

16.02.2016

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat angesichts des Zugunglücks in Bad Aibling von einer „schweren Stunde in der Geschichte des Zugverkehrs in Deutschland“ gesprochen.

09.02.2016
Anzeige