Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Merkel kritisiert „Eskalation der Sprache“ in Nordkorea-Krise
Nachrichten Brennpunkte Merkel kritisiert „Eskalation der Sprache“ in Nordkorea-Krise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 11.08.2017
Anzeige
Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die scharfe Rhetorik in der Nordkorea-Krise kritisiert. „Eskalation der Sprache halte ich für die falsche Antwort“, sagte sie in Berlin. Zudem rief sie dazu auf, die Bemühungen um eine friedliche Lösung zu verstärken. Sie sehe auch keine militärische Lösung dieses Konflikts. Stattdessen müsse man versuchen, im UN-Sicherheitsrat und durch Kooperation auch mit China voranzukommen. Der Streit zwischen US-Präsident Donald Trump und der Führung in Pjöngjang über das Atom- und Raketenprogramm Nordkoreas hatte sich in den vergangenen Tagen hochgeschaukelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem Unfall mit einem Müllwagen im baden-württembergischen Nagold ist eine Familie mit zwei Kindern ums Leben gekommen. Die Familie stamme aus Singen im Kreis Konstanz, teilte die Polizei mit.

11.08.2017

Der rätselhafte Dortmunder Fall eines „Mannes ohne Gedächtnis“ ist aufgeklärt. Der Mann mit dem weißen Bart ist 57 Jahre alt und stammt aus Dortmund.

11.08.2017

Ein Müllwagen ist im baden-württembergischen Nagold auf ein Auto gekippt und hat dabei fünf Menschen erschlagen. Wie die Polizei mitteilte, war das Fahrzeug um die Mittagszeit beim Abbiegen gekippt.

11.08.2017
Anzeige