Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Merkel will EU-Außenpolitik umkrempeln
Nachrichten Brennpunkte Merkel will EU-Außenpolitik umkrempeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 14.10.2015
Kanzlerin Merkel neben dem französischen Staatschef Hollande im EU-Parlament in Straßburg. Quelle: Patrik Seeger
Berlin

Schulterschluss für mehr Europa im EU-Parlament: Inmitten der Flüchtlingskrise legt die Kanzlerin an der Seite des französischen Präsidenten einen symbolträchtigen Auftritt hin. Merkel fordert einen Kurswechsel in der europäischen Außenpolitik. Derweil gibt es immer schärfere Töne aus der Union: 34 CDU-Funktionäre kritisieren Merkels Flüchtlingspolitik, CDU-Chef Seehofer droht gar mit „Notwehr“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kanzlerin erklärt die Flüchtlingspolitik zur Chefsache, aber an der eigenen Basis rumort es heftig. CDU-Landes- und Kommunalpolitiker schreiben einen Brandbrief. Rückendeckung bekommt Merkel aus der Parteispitze.

14.10.2015

Der Berg an unerledigten Asylanträgen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist auf gut 300 000 angewachsen.

07.10.2015

In der Diskussion über die Belastbarkeit Deutschlands in der Flüchtlingskrise schwirren viele Zahlen durch die Diskussionen. Sie schwanken zwischen 800 000 und 1,5 Millionen für das laufende Jahr. Wie viele Menschen kommen im Moment?

14.10.2015