Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Mind the gap!“-Sprecher aus Londoner U-Bahn ist tot
Nachrichten Brennpunkte „Mind the gap!“-Sprecher aus Londoner U-Bahn ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 15.04.2016
Anzeige
London

„Mind the gap!“ - Millionen von London-Touristen kennen die Lautsprecher-Stimme, die beim Aussteigen aus der U-Bahn zur Vorsicht vor der Lücke mahnt. Nun ist der Sprecher Phil Sayer im Alter von 62 Jahren an Krebs gestorben. Er sei seiner Krankheit zu Hause in der Nähe von Manchester erlegen, sagte seine Ehefrau Elinor Hamilton. „"Mind the gap" war sein berühmtester Spruch.“ Seit etwa zehn Jahren gehöre er zum Alltag der Londoner. Alles in allem sei Sayers Stimme seit 20 Jahren aus den Lautsprechern der Bahn zu hören.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Japans südlichste Hauptinsel Kyūshū ist nach dem schweren Erdbeben mit neun Toten von mehreren starken Nachbeben erschüttert worden.

15.04.2016

Bei den zuletzt im Verborgenen geführten Tarifverhandlungen für mehr als 5000 Lufthansa-Piloten droht neuer Zoff.

15.04.2016

Kaum ein anderes Land der Erde ist so stark von Erdbeben gefährdet wie Japan. Jetzt wurde die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt erneut von einer schweren Erschütterung heimgesucht. Es gab Tote.

17.04.2016
Anzeige