Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mindestens 17 Tote bei Angriffen auf UN-Truppe in Mali
Nachrichten Brennpunkte Mindestens 17 Tote bei Angriffen auf UN-Truppe in Mali
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 15.08.2017
Anzeige
New York

Bei zwei Angriffen auf UN-Stützpunkte in Mali sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. UN-Generalsekretär António Guterres verurteilte die Attacken. Angriffe auf UN-Friedenstruppen könnten nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen gelten, sagte er. Am Abend hatten Unbekannte ein UN-Lager in Timbuktu überfallen. Dabei und bei der anschließenden Verfolgung der Angreifer starben insgesamt 13 Menschen. Schon am frühen Morgen waren vier Menschen bei einem Überfall auf einen UN-Stützpunkt in Douentza umgekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Luftangriffen hat die irakische Armee eine Offensive auf eine der letzten größeren IS-Bastionen im Norden des Landes eingeleitet - die Stadt Tal Afar.

15.08.2017

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) ist der Ansicht, dass der schärfere Kurs der Bundesregierung gegenüber der Türkei erste Erfolge zeigt.

15.08.2017

Nordkorea hat seine Drohung mit einem Angriff auf die US-Pazifikinsel Guam entschärft. Machthaber Kim Jong Un habe die Angriffspläne seiner Militärführung diskutiert und vorerst zurückgestellt.

15.08.2017
Anzeige