Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mindestens 30 Menschen sterben bei Busunglück in China
Nachrichten Brennpunkte Mindestens 30 Menschen sterben bei Busunglück in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 26.06.2016
Anzeige
Peking

In China sind bei einem schweren Busunglück mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Der Reisebus fuhr auf einer Autobahn in die Leitplanken und fing Feuer. Das berichtete Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die lokalen Behörden vermuteten, dass der Brand durch ein Öl-Leck entstand. Im Bus saßen insgesamt knapp 60 Menschen, 21 wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Rettungskräfte suchten nach weiteren Opfern. Das Unglück passierte im Kreis Yizhang in der zentralchinesischen Provinz Hunan.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der nach dem Brexit-Referendum unter Druck geratene Labour-Chef Jeremy Corbyn hat einen seiner schärfsten Kritiker aus dem Schattenkabinett im britischen Parlament geworfen.

26.06.2016

Das Brexit-Votum war für David Cameron nicht nur eine schallende Ohrfeige - es war ein Aufwärtshaken mit K.o.-Wirkung. Seine Europapolitik ist grandios gescheitert. Er hat viele Fehler gemacht.

03.07.2016

Schottland und England, das sind politisch gesehen verschiedene Welten, das Brexit-Referendum hat das mal wieder deutlich gezeigt. Eine Gelegenheit, die die schottische Unabhängigkeitsbewegung sofort beim Schopfe packt.

26.06.2016
Anzeige