Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mindestens 43 Tote bei Angriff auf Schulbus im Jemen
Nachrichten Brennpunkte Mindestens 43 Tote bei Angriff auf Schulbus im Jemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 09.08.2018
Sanaa

Bei dem verheerenden Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen ist die Anzahl der Todesopfer auf mindestens 43 gestiegen. Mindestens 63 weitere Mensche wurden verletzt, viele davon schwer, sagte der Sprecher des von Rebellen kontrollieren Gesundheitsministeriums der dpa.. Die meisten der Opfer seien Kinder, die in eine Sommerschule im Norden des Landes fahren sollten, sagte er. Es handelt sich um einen der schwersten Luftangriffe auf Zivilisten in dem Bürgerkriegsland. Das Ministerium macht eine saudi-arabisch geführte Militärkoalition für die Tat verantwortlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Verwunderung und Spott über einen Zickzack-Radweg in Berlin soll es noch diese Woche einen Ortstermin mit der zuständigen Firma geben. Das kündigte eine Bezirksstadträtin an.

09.08.2018

Bei einem Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen sind dem Gesundheitsministerium der Huthi-Rebellen zufolge mindestens 39 Menschen getötet worden.

09.08.2018

Vier Tage nach dem verheerenden Erdbeben ist die indonesische Ferieninsel Lombok von einem schweren Nachbeben erschüttert worden. Das neue Beben hatte nach amtlichen Angaben die Stärke 6,2.

09.08.2018