Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mindestens zehn Tote nach Selbstmordanschlag in Kabul
Nachrichten Brennpunkte Mindestens zehn Tote nach Selbstmordanschlag in Kabul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 01.02.2016
Anzeige
Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind während des Besuchs von Innenminister Thomas de Maizière mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 20 weitere seien verletzt worden, teilte der Vize-Innenminister des Landes mit. Innenminister de Maizière war zum Zeitpunkt des Anschlags mehrere Kilometer entfernt in der Deutschen Botschaft zu Gast. Bei dem Besuch von de Maiziére geht es vor allem um dem Zustrom afghanischer Flüchtlinge nach Europa und Möglichkeiten, wie dieser reduziert werden kann.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unterbringung, Verpflegung sowie Integrations- und Sprachkurse für Flüchtlinge werden den Staat nach einer neuen Studie in diesem und im kommenden Jahr insgesamt knapp 50 Milliarden Euro kosten.

01.02.2016

Während eines Besuchs des deutschen Innenministers Thomas de Maizière in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist es mehrere Kilometer entfernt zu einer Explosion gekommen.

01.02.2016

Mehr als 150 000 Asylbewerber aus Afghanistan wurden im vergangenen Jahr in Deutschland registriert. Der Anstieg ist gewaltig. De Maizière will die Entwicklung stoppen - und müht sich in Kabul um eine Lösung.

01.02.2016
Anzeige