Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Mindestens zwei Tote bei Unfall in russischem Bergwerk - 28 Vermisste
Nachrichten Brennpunkte Mindestens zwei Tote bei Unfall in russischem Bergwerk - 28 Vermisste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:04 25.02.2016
Anzeige
Workuta

Bei einem Bergwerksunfall in Russland sind mindestens zwei Arbeiter ums Leben gekommen und acht verletzt worden. Etwa 28 Männer werden nach einem Gebirgsschlag in der Kohlegrube „Sewernaja“ bei Workuta noch vermisst. Workuta liegt rund 2000 Kilometer nordöstlich von Moskau. Etwa 360 Rettungskräfte mit schwerer Technik sind im Einsatz. Mehr als 80 Menschen konnten recht schnell aus der Grube gerettet werden. Die Bergwerke in der früheren Sowjetunion gehören auch wegen veralteter Technik und ihrer extremen Tiefe zu den gefährlichsten der Welt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundespolizei sind am Abend in Bimöhlen in Schleswig-Holstein zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde eine weitere Person schwer verletzt.

25.02.2016

Rom (dpa) - Der italienische Senat hat einen umstrittenen Gesetzentwurf über homosexuelle Partnerschaften gebilligt.

25.02.2016

Nach dem schweren Zugunfall mit elf Toten im oberbayerischen Bad Aibling soll dort eine Gedenkstätte an das Unglück erinnern.

25.02.2016
Anzeige