Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Möglicherweise Hunderte verschüttet nach Erdbeben in Taiwan
Nachrichten Brennpunkte Möglicherweise Hunderte verschüttet nach Erdbeben in Taiwan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:51 06.02.2016
Anzeige
Taipeh

Bei einem schweren Erdbeben im Süden Taiwans sind mehrere Wohnhäuser eingestürzt. In der Zwei-Millionen-Metropole Tainan kippte ein 16-stöckiges Wohngebäude um. Möglicherweise hunderte Menschen seien im Inneren eingeschlossen, schrieb die Nachrichtenagentur CNA unter Hinweis auf Augenzeugen und Behörden. Die Erdstöße überraschten die Menschen in den frühen Morgenstunden kurz vor 4.00 Uhr Ortszeit im Schlaf. Das Erdbeben spürten auch Superstar Madonna und ihre Musiker, die in Taiwan auf Tour sind.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Außenminister John Kerry hat schwere Vorwürfe gegen Syriens Machthaber Baschar al-Assad und Russland gerichtet.

05.02.2016

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,4 im Süden Taiwans sind in der Stadt Tainan mehrere Wohnhäuser eingestürzt oder beschädigt worden. In den Trümmern werden Opfer befürchtet.

05.02.2016

Schwere Gefechte beim Vormarsch der Regimetruppen in Nordsyrien zwingen Zehntausende Bewohner der Region um die Großstadt Aleppo zur Flucht in Richtung Türkei.

05.02.2016
Anzeige