Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Moskau bedauert Trumps Äußerungen zum Iran-Atomabkommen
Nachrichten Brennpunkte Moskau bedauert Trumps Äußerungen zum Iran-Atomabkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:32 14.10.2017
Anzeige
Moskau

Moskau hat mit Bedauern auf die Weigerung von US-Präsident Donald Trump reagiert, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens mit der Weltgemeinschaft zu bestätigen. Man hoffe, dieser Schritt werde sich nicht auf die Umsetzung des Abkommens auswirken, hieß es aus dem russischen Außenministerium. Trump hatte dem Iran vorgeworfen, den Grundgedanken des Deals nicht zu erfüllen. Von einem Rückzug seines Landes aus dem Atomabkommen sieht der US-Präsident aber zunächst ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An einer Straßenbahnhaltestelle in Berlin-Friedrichshain ist eine Frau von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. „Sie starb noch an der Unfallstelle“, sagte ein Sprecher der Polizei.

14.10.2017

Mehr als 600 ranghohe Staatsbeamte aus der Türkei haben seit dem Putschversuch im vergangenen Jahr Asyl in Deutschland beantragt.

14.10.2017

Der Iran will trotz der Kritik von US-Präsident Donald Trump am Atom-Abkommen mit der internationalen Gemeinschaft festhalten.

13.10.2017
Anzeige