Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte München: Potenzielle Attentäter sollen Syrer und Iraker sein
Nachrichten Brennpunkte München: Potenzielle Attentäter sollen Syrer und Iraker sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 08.01.2016
Polizisten stehen im Münchner Hauptbahnhof. Die Fahndung nach den Verdächtigen dauert an. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
München

Nach dem Terroralarm in München prüft die Polizei Hinweise auf mutmaßliche Verdächtige aus Syrien und dem Irak. Auf Warnungen befreundeter Geheimdienste hin waren in der Silvesternacht der Hauptbahnhof sowie der Bahnhof Pasing evakuiert worden. Noch ist allerdings unklar, ob es die als Verdächtige genannten Personen wirklich gibt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was auch immer hinter den Anschlagswarnungen von München steckt: Sollten Terroristen das Ziel gehabt haben, in der Silvesternacht Panik zu verbreiten, sind sie gescheitert. Die Münchner sind auch am Neujahrstag entspannt. Nur die Polizei bleibt alarmiert.

08.01.2016

Bei einer Silvesterparty in einem Landhotel am Nordrand des Ruhrgebiets sind 15 Menschen verletzt worden.

01.01.2016

Der unbeschwerte Start ins neue Jahr endete bei einer Feier in Datteln in einer Katastrophe. Eine Feuerwerksbatterie kippt um, feuert in eine Menschenmenge.

02.01.2016
Anzeige