Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht

Mord aus Habgier Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht

Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine Verdächtige aus - und der Fall bekommt eine unerwartete Wendung.

Das Landgericht in Gießen: Hier steht eine 35-Jährige wegen Mordes vor Gericht.

Quelle: Marius Becker

Gießen/Düsseldorf. Aus Habgier soll eine 35-Jährige drei Menschen innerhalb weniger Wochen in Hessen und Nordrhein-Westfalen ermordet haben. Das Landgericht Gießen verhandelt bis Ende Mai den Fall, der auch für die Ermittler ungewöhnlich ist.

Anfangs waren sie lediglich von einem Mordopfer ausgegangen. Winzige Spuren, zahlreiche Zeugenbefragungen und auch der Zufall führten sie nicht nur zu der Verdächtigen, sondern auch zu zwei weiteren mutmaßlichen Opfern.

„Es waren sehr umfangreiche Ermittlungen“, berichtet der Sprecher der Gießener Staatsanwaltschaft, Thomas Hauburger. Die Arbeit nahm ihren Anfang in der mittelhessischen Stadt, wo die 35-jährige Aachenerin Anfang April 2016 einen Zauberkünstler mit „stumpfer Gewalt gegen Kopf und Hals“ getötet und bestohlen haben soll. Um die Tat zu vertuschen, soll sie dann die Wohnung des 79-Jährigen in Brand gesetzt haben.

Die Ermittler befragten Zeugen, klopften das Umfeld des Opfers ab und stießen auf die Angeklagte, eine frühere Nachbarin des Mannes. Sie fanden heraus, dass die Frau den Zauberer schon einmal bestohlen hatte. Dann seien DNA-Proben der Verdächtigen am Leichnam des Zauberers entdeckt worden.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler unerwartet eine verdächtige Schmuckschatulle und gestohlene EC-Karten, wie Staatsanwalt Hauburger weiter berichtet. Diese führten sie zu zwei Tötungsdelikten in Düsseldorf: Dort waren eine 86-Jährige und deren 58 Jahre alte Tochter Anfang Mai 2016 ebenfalls durch „stumpfe Gewalt gegen Kopf und Hals“ getötet worden. Es sollen Zufallsopfer der 35-Jährigen gewesen sein. Nach den Morden soll sie mit den erbeuteten EC-Karten kleinere Geldbeträge abgehoben haben.

Bei ihrer Festnahme bestritt die Angeklagte nach Angaben der Staatsanwaltschaft den Mord an dem Gießener Zauberkünstler. Danach habe sie keine Angaben mehr gemacht. Das Landgericht Gießen hat für den Fall 30 Verhandlungstage eingeplant, das Urteil soll spätestens am 31. Mai fallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr