Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach Anschlag in Kabul zweiter Botschafts-Wachmann gestorben
Nachrichten Brennpunkte Nach Anschlag in Kabul zweiter Botschafts-Wachmann gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 02.06.2017
Anzeige
Berlin

Nach dem Bombenanschlag nahe der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein zweiter Wachmann gestorben. Der Mitarbeiter der afghanischen Sicherheitsfirma, die das Gelände der Vertretung bewacht, sei seinen schweren Verletzungen erlegen, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts. Ein Wachmann war bereits unmittelbar bei dem Anschlag am Mittwoch umgekommen. Der Botschafter, der damals in Deutschland war, ist nach Kabul zurückgekehrt. Die Vertretung soll zunächst aber nur mit einem Kernteam weiterarbeiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stärke ohne Kraftmeierei: Macron überzeugt mit seinen ersten Schritten auf der Weltbühne. Auch beim Klimaschutz beansprucht er nach der Abkehr der USA eine Führungsrolle - und spricht vielen aus dem Herzen.

02.06.2017

Im Jemen sind durch einen Ausbruch der Cholera in den vergangenen Wochen nach Unicef-Angaben rund 70 000 Menschen erkrankt. Etwa 600 Personen seien bereits an den Folgen der Krankheit gestorben.

02.06.2017

Kaum kehrt etwas Ruhe ein in Wolfsburg und den Konzernstandorten - schon kommen neue Vorwürfe ans Licht. Die Dieselaffäre von VW und seinen Töchtern zieht weitere Kreise, die Oberklassetochter Audi und ihr Chef Rupert Stadler geraten immer stärker unter Druck.

02.06.2017
Anzeige