Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach Einsturz von Gipsmine: 25 Bergleute in China verschüttet
Nachrichten Brennpunkte Nach Einsturz von Gipsmine: 25 Bergleute in China verschüttet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 25.12.2015
Anzeige
Peking

Bei einem Bergwerksunglück im Osten Chinas sind 25 Arbeiter verschüttet worden. In einer Gipsmine war es zu einem Einsturz gekommen. Sechs Arbeiter konnten unter den Trümmern geortet werden, 19 weitere wurden vermisst. Wie lokale Behörden berichteten, löste der Einsturz ein regionales Erdbeben der Stärke vier aus. Erst am Sonntag war in der südchinesischen Stadt Shenzhen in einem Industriegebiet eine Bauschuttdeponie eingestürzt. Mehr als 70 Menschen werden dort noch vermisst, nachdem Geröll und Erdmassen über 30 Gebäude unter sich begraben hatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im von Terror und Ausnahmezustand geprägten Frankreich haben französische Muslime in einem symbolischen Akt in Lens Gottesdienste von Christen am Heiligabend bewacht.

25.12.2015

Ein Weihnachtsanruf aus der internationalen Raumstation ISS ist etwas ganz Besonderes - erst recht, wenn er aus Versehen bei der falschen Person landet.

25.12.2015

Nach der Gas-Explosion im Südosten Nigerias hat die Polizei zunächst den Tod von mindestens sechs Menschen bestätigt. Sechs weitere Menschen seien verletzt.

25.12.2015
Anzeige