Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach Eisbären-Angriff: Deutscher darf Klinik verlassen
Nachrichten Brennpunkte Nach Eisbären-Angriff: Deutscher darf Klinik verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 30.07.2018
Stockholm

Nach dem Eisbären-Angriff auf Spitzbergen darf ein verletztes deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes „Bremen“ das Krankenhaus wieder verlassen. Dies teilte die Klinik im norwegischen Tromsø mit. Der sogenannte Eisbärenwächter war am Samstag mit Kollegen - aber ohne Touristen - auf dem zu Norwegen gehörenden Arktis-Archipel Svalbard an Land gegangen. Ein Eisbär hatte den Mann am Kopf verletzt, die anderen Wächter erschossen das Tier aus Notwehr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Billigflieger Ryanair stehen weitere Streiks vor der Tür. Bei einer Urabstimmung stimmten nun die in Deutschland stationierten Piloten einem Arbeitskampf zu, ...

30.07.2018

Nach dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Urlauberinsel Lombok hängen dort noch mehrere Dutzend ausländische Wanderer in den Bergen fest.

30.07.2018

Die Waldbrände in Schweden kommen langsam unter Kontrolle. Grund dafür sei die Wetterlage, teilte der Zivilschutz mit. Trotz örtlicher Regenfälle am Wochenende ist es aber weiter extrem trocken.

30.07.2018