Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach Krawallen in Leipzig viele Verfahren wegen Landfriedensbruchs
Nachrichten Brennpunkte Nach Krawallen in Leipzig viele Verfahren wegen Landfriedensbruchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 13.12.2015
Anzeige
Leipzig

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat nach den Krawallen am Rande einer Neonazi-Demonstration zahlreiche Verfahren wegen schweren Landfriedensbruchs eingeleitet. Es gebe etliche Verfahren gegen vermummte Gegendemonstranten, die mit Steinen geworfen haben. Die Ermittlungen richteten sich zunächst ausschließlich gegen die linksautonome Szene. Bei den Krawallen waren nach Behördenangaben 69 Polizisten verletzt und 50 Dienstfahrzeuge beschädigt worden. Die Polizei nahm 23 Menschen vorübergehend in Gewahrsam. Sie sind inzwischen alle wieder auf freiem Fuß.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Großbrand in einer psychiatrischen Klinik in Russland sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen.

13.12.2015

Aus Sicht von Extremismusexperten macht Marine Le Pen ziemlich viel richtig: Verständnis zeigen, Gemeinsamkeit demonstrieren. Der Erfolg bei Wahlen bringt sie weiter - bis in den Élysée?

20.12.2015

Vom terrorgebeutelten Paris geht ein einzigartiges Signal der Weltgemeinschaft aus: Nahezu alle Staaten der Welt versprechen, sich gemeinsam für das Klima einzusetzen. Ist damit das Klima gerettet?

13.12.2015
Anzeige