Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach Tod eines Afroamerikaners: US-Polizist freigesprochen
Nachrichten Brennpunkte Nach Tod eines Afroamerikaners: US-Polizist freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 17.06.2017
Valerie Castile, die Mutter des erschossenen Philando Castile, nach der Urteilsverkündung. Quelle: Evan Frost
Anzeige
Paul

St.Ein Polizist aus dem US-Staat Minnesota, der bei einer Verkehrskontrolle einen Afroamerikaner erschossen hatte, ist von den Geschworenen vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung frei gesprochen worden.

Das Urteil wurde am Freitag verkündet, wie die „New York Times“ berichtete. Im Anschluss versammelten sich Demonstranten in St.Paul, um gegen das Urteil zu protestieren.

Der 32-jährige Philando Castile war Anfang Juli in einem Auto sitzend in Falcon Heights erschossen worden. Seine Freundin hatte das Geschehen live mit ihrem Smartphone übertragen. Sein Tod und die tödlichen Schüsse auf den ebenfalls schwarzen Alton Sterling im Bundesstaat Louisiana lösten landesweit Proteste aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat in der Nacht zum Samstag erneut die Inseln der östlichen Ägäis erschüttert. Das Epizentrum lag südlich der Insel Lesbos.

17.06.2017

Mit der farbenfrohen Parade „Trooping the Colour“ feiert Queen Elizabeth II. heute ihren 91.

17.06.2017

Paul McCartney wird von Queen Elizabeth II. befördert. Seit 20 Jahren hat der Ex-Beatle als Ritter schon ein „Sir“ vor seinem Namen.

17.06.2017
Anzeige