Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nach tödlichem Busunfall: A9 wieder in beide Richtungen befahrbar
Nachrichten Brennpunkte Nach tödlichem Busunfall: A9 wieder in beide Richtungen befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 03.07.2017
Anzeige
Münchberg

Nach dem schweren Busunglück in Nordbayern ist die Autobahn A9 in beiden Richtungen wieder frei befahrbar. Die Unfallstelle sei geräumt, twitterte die Polizei Oberfranken am späten Abend. Das Buswrack ist abtransportiert worden. Am Morgen war nahe Münchberg südwestlich von Hof ein Reisebus auf einen Sattelzug aufgefahren. Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen von 18 Toten aus. Der Bus mit 48 Insassen kam aus Sachsen, er war Richtung Gardasee unterwegs.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der Vorfälle beim schweren Busunfall in Bayern erwägt Verkehrsminister Alexander Dobrindt, das Bußgeld für Gaffer zu erhöhen.

03.07.2017

Ein Taxi ist in der US-Stadt Boston in eine Gruppe von Passanten gefahren. Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, berichteten CNN und lokale Sender unter Berufung auf Polizeiangaben.

03.07.2017

Nach dem schweren Busunglück auf der A9 in Nordbayern hat die Polizei Familien der Opfer über das Schicksal ihrer Angehörigen unterrichtet.

03.07.2017
Anzeige