Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nachbeben erschüttert Insel Kos und türkische Ägäisküste
Nachrichten Brennpunkte Nachbeben erschüttert Insel Kos und türkische Ägäisküste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 08.08.2017
Anzeige

Athen (dpa) – Ein Seebeben der Stärke 5 hat die griechische Touristeninsel Kos und die gegenüberliegende türkische Ägäisküste von Bodrum erschüttert. Das teilte das geodynamische Institut in Athen mit. Es handelt sich um ein Nachbeben des Seebebens der Stärke 6,7, das am 21. Juli die Region erschüttert hatte. „Wir hatten damit gerechnet“, sagte ein Seismologe. Damals waren auf Kos zwei Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Schäden oder Verletzungen beim jetzigen Nachbeben wurden bislang nicht gemeldet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Blicke in der niedersächsischen Landespolitik richten sich auf den 15. Oktober. Drei Wochen nach der Bundestagswahl wird der neue Landtag gewählt. Regierungschef Weil erwartet einen harten Wahlkampf - und sieht die Verantwortung dafür bei Herausforderer Althusmann.

08.08.2017

Die Blicke in der niedersächsischen Landespolitik richten sich auf den 15. Oktober. Drei Wochen nach der Bundestagswahl wird der neue Landtag gewählt. Regierungschef Weil erwartet einen harten Wahlkampf - und sieht die Verantwortung dafür bei Herausforderer Althusmann.

08.08.2017

Kenia ist ein politisch und wirtschaftlich wichtiger Staat in Ostafrika. Mit 580 000 Quadratkilometern ist er gut eineinhalb Mal so groß wie Deutschland.

08.08.2017
Anzeige