Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst drohen
Nachrichten Brennpunkte Neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst drohen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 11.04.2016
Anzeige
Potsdam

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes ist kein schneller Durchbruch in Sicht. Damit drohen weitere Warnstreiks in den kommenden Wochen. Im Mittelpunkt der Verhandlungen in Potsdam standen bislang die angestrebte neue Eingruppierung der Beschäftigten in die Entgeltordnung und der Streit um die zusätzliche Altersvorsorge. Über die Lohnforderung wurde bislang kaum gesprochen. Die Arbeitnehmervertreter fordern sechs Prozent mehr für die mehr als zwei Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Auswärtige Amt hat wegen des umstrittenen Schmähgedichts über Staatspräsident Erdogan eine Verbalnote erhalten, in der die Verfolgung gefordert wird.

18.04.2016

Jetzt wird verhandelt - bald könnte wieder gestreikt werden. Denn beim öffentlichen Dienst geht es um viel. Das macht eine rasche Einigung schwer.

12.04.2016

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes ist keine schnelle Einigung in Sicht. Bei der zweiten Verhandlungsrunde zeichnet sich nach stundenlangen Verhandlungen noch kein Ergebnis ab.

11.04.2016
Anzeige