Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Befangenheitsantrag im NSU-Prozess gescheitert

München Neuer Befangenheitsantrag im NSU-Prozess gescheitert

Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben glauben, dass die Richter im NSU-Prozess insgeheim schon über sie geurteilt haben. Das Gericht weist das zurück. Für weitere Verzögerungen sorgt ein vergesslicher Gutachter.

Voriger Artikel
23 Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal
Nächster Artikel
Koalitionskrach wegen Leiharbeit und Werkverträgen

Die Angeklagte Beate Zschäpe betritt im Oberlandesgericht in München den Gerichtssaal.

Quelle: Tobias Hase

München. Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und der Mitangeklagte Ralf Wohlleben sind im Münchner NSU-Prozess erneut mit einem Befangenheitsantrag gegen ihre Richter gescheitert.

Ein Senat des Oberlandesgerichts München lehnte einen Antrag ab, den die beiden Angeklagten in der vergangenen Woche gestellt hatten. Der Beschluss wurde am Mittwoch vor Beginn der Verhandlung an die Prozessbeteiligten verteilt. 

Der NSU-Prozess läuft bereits seit Mai 2013. Zschäpe und Wohlleben hatten sich in ihrem jüngsten Antrag gegen eine Formulierung in einem Gerichtsbeschluss gewehrt, in der von einer „Straftat der angeklagten Personen“ die Rede war. Mit dieser Wortwahl habe das Gericht durchblicken lassen, dass es insgeheim bereits ein Urteil gefällt habe, argumentierten sie.

Das wiesen die OLG-Richter, die über den Befangenheitsantrag zu entscheiden hatten, zurück. Zschäpe und Wohlleben hätten den Zusammenhang ignoriert, in dem diese Formulierung gestanden habe. Bereits eine „schlichte Betrachtung der beanstandeten Formulierung“ hätte gezeigt, dass es keinen Grund gebe, „die Ergebnisoffenheit der abgelehnten Richter in Zweifel zu ziehen“.

Damit kann der NSU-Prozess fortgesetzt werden. Am Mittwoch beschäftigte sich das Gericht mit dem Waffenarsenal des NSU. Die Sitzung wurde allerdings zunächst mehrmals unterbrochen, weil der geladene Gutachter des Bundeskriminalamtes die asservierten Originalwaffen vergessen und nur Vergleichswaffen aus der Sammlung des BKA mitgebracht hatte.


Pressemitteilung zur Anklageerhebung im NSU-Prozess
Terminliste NSU-Prozess für das Jahr 2016

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.