Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Niederlande: Freier von Zwangsprostituierter machen sich strafbar
Nachrichten Brennpunkte Niederlande: Freier von Zwangsprostituierter machen sich strafbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 31.05.2016
Anzeige
Den Haag

Der Besuch bei einer Zwangs-Prostituierten wird in den Niederlanden strafbar. Das Parlament stimmte einem entsprechenden Gesetzesvorschlag in Den Haag zu. Danach können Freier strafrechtlich verfolgt werden, wenn es deutliche Anzeichen gibt, dass die Frau zu dieser Arbeit gezwungen wird. Als Beispiele wurden etwa Spuren von Misshandlung genannt oder wenn sehr junge Mädchen in einem Kellerverschlag arbeiten. Mit dem Gesetz soll auch der Menschenhandel bekämpft werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert.

31.05.2016

Kurz vor der Bundestagsresolution zu Massakern an den Armeniern senden führende Politiker der großen Koalition versöhnliche Signale an die Türkei.

31.05.2016

Es ist eine heikle Angelegenheit in den Beziehungen zur Türkei: Gegen die erklärte Position Ankaras will der Bundestag von „Völkermord“ an den Armeniern sprechen. Möglicher Empörung wird nun schon vorgebaut.

01.06.2016
Anzeige