Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Nouripour: EU muss zu Protesten im Iran Stellung nehmen
Nachrichten Brennpunkte Nouripour: EU muss zu Protesten im Iran Stellung nehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 31.12.2017
Anzeige
Berlin

Der deutsch-iranische Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour hat die EU aufgerufen, zur Protestwelle im Iran Position zu beziehen. Das Atomabkommen dürfe nicht dazu führen, dass die Europäer zu Menschenrechtsverletzungen im Iran schweigen, sagte Nouripour der „Heilbronner Stimme“. Die EU müsse Teheran klarmachen, dass eine Wiederholung der blutigen Geschehnisse von 2009 das Ende des Tauwetters mit dem Iran bedeuten würde. Seit mehreren Tagen gibt es in iranischen Städten Proteste auch gegen die Staatsführung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bund der Steuerzahler fordert, den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung um 0,5 Prozentpunkte zu senken.

31.12.2017

Außenminister Sigmar Gabriel hat davor gewarnt, sich mit der Entwicklung Nordkoreas zur Atommacht abzufinden.

31.12.2017

Deutschland hat laut „Welt am Sonntag“ in den Ländern rund um Syrien in diesem Jahr etwa 20 000 Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge geschaffen. Insgesamt seien es damit rund 80 000 Stellen.

31.12.2017
Anzeige