Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Obama zu Nukleargesprächen mit Nordkorea bereit

Washington Obama zu Nukleargesprächen mit Nordkorea bereit

US-Präsident Barack Obama ist grundsätzlich zu Gesprächen über Nordkoreas Atomwaffen und die Lockerung von Sanktionen bereit.

Voriger Artikel
USA wollen zugespitzten Nahost-Konflikt entschärfen
Nächster Artikel
Steinmeier: DFB soll Bestechungsvorwürfe wegen WM 2006 klären

US-Präsident Obama ist grundsätzlich zu Atomgesprächen mit Nordkorea bereit.

Quelle: Andrew Harrer

Washington. US-Präsident Barack Obama ist grundsätzlich zu Gesprächen über Nordkoreas Atomwaffen und die Lockerung von Sanktionen bereit. Voraussetzung für nukleare Abrüstungsgespräche sei allerdings, dass auch die Führung in Pjöngjang zu ernsthaften Verhandlungen bereit sei.

Ähnlich wie der Iran müsste Nordkorea bereit sein, sich strengen Kontrollen zu unterwerfen, sagte Obama nach einem Treffen mit Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye in Washington.

„An diesem Punkt sind wir aber noch nicht angelangt“, so Obama. Anders als Teheran zeige Pjöngjang bislang keine Bereitschaft, über eine Zukunft ohne Atomwaffen nachzudenken. Notwendig sei „echter Wille“, fügte Park hinzu, und zitierte ein Sprichwort: „Man kann ein Pferd zum Trog führen, aber man kann es nicht zwingen, zu trinken.“

Bislang hätten die nordkoreanischen Nuklear- und Raketenprogramme das Land nur mehr isoliert, sagte Obama. „Unsere Länder werden Nordkorea niemals als Atomwaffen-Staat akzeptieren.“ Die iranischen Atomgespräche und der diplomatische Neuanfang mit Kuba hätten aber bewiesen, dass die Vereinigten Staaten auch mit Ländern verhandelten, mit denen die USA „eine schwierige Geschichte“ teilten.

Erst vor vier Wochen hatte Nordkorea sich mit der Verbesserung seines Atomwaffenprogramms gebrüstet und zugleich gedroht, jederzeit auf die feindselige Politik der USA mit Atomwaffen reagieren zu können. Seit 2006 hat das Land drei Atomtests durchgeführt, auf die der UN-Sicherheitsrat jeweils mit einer Verschärfung der Sanktionen gegen das kommunistische Regime in Pjöngjang reagierte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Der Bund erwägt, einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr