Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Oppositionsführer befürchtet Ausweitung von Erdogans Macht
Nachrichten Brennpunkte Oppositionsführer befürchtet Ausweitung von Erdogans Macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 05.05.2016
Anzeige
Ankara

Der türkische Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu befürchtet im Falle eines Wechsels im Amt des Regierungschefs eine Ausweitung der Macht von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Ein Rücktritt von Ministerpräsident Ahmet Davutoglu würde zu einer „Bekräftigung der Diktatur in der Türkei“ führen, sagte Kilicdaroglu der Deutschen Presse-Agentur in Ankara. „Erdogan möchte einen Ministerpräsidenten, der ihm zu hundert Prozent gehorcht.“ Türkische Medien hatten berichtet, Davutoglu erwäge in einem Machtkampf mit Erdogan einen Rücktritt als Regierungschef und AKP-Vorsitzender.

Kilicdaroglu, Chef der Mitte-Links-Partei CHP, sagte, Erdogan habe immer wieder Druck auf Davutoglu ausgeübt. „Erdogan wollte nie, dass Davutoglu außerhalb des Willens des Staatspräsidenten agiert.“ Kilicdaroglu schloss eine Zustimmung seiner Partei zu dem von Erdogan und seiner islamisch-konservativen AKP angestrebten Präsidialsystem kategorisch aus. „Wir akzeptieren kein Präsidialsystem, unter keinen Bedingungen.“

Kilicdaroglu kritisierte, Erdogan sei inzwischen „ein Diktator“. Die EU forderte der CHP-Vorsitzende auf, sich auch im eigenen Interesse für eine Demokratisierung und für eine Vollmitgliedschaft seines Landes einzusetzen. „Eine Türkei, die im Sumpf des Nahen Ostens versinkt, würde auch der EU schaden“, warnte er.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der geplante Wegfall der Visumpflicht für Türken stößt bei führenden Politikern von CDU und CSU auf Widerstand: „In der Fraktion gibt es nach wie vor erhebliche ...

12.05.2016

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht vier Ziele im palästinensischen Gazastreifen bombardiert. Man habe Stützpunkte der in Gaza herrschenden Hamas angegriffen, teilte die Armee mit.

05.05.2016

Einer der meistgesuchten australischen Terroristen ist bei einem US-Luftangriff im Irak getötet worden. Das teilte die australische Regierung in Canberra mit.

05.05.2016
Anzeige