Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Papst Franziskus: Ein Mafioso ist kein Christ
Nachrichten Brennpunkte Papst Franziskus: Ein Mafioso ist kein Christ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 16.09.2018
Papst Franziskus besucht am Samstag in Siziliens Hauptstadt Palermo die Kathedrale Maria Santissima Assunta. Foto Andrew Medichini/AP Quelle: Andrew Medichini
Anzeige
Palermo

Der Mafia angehören und gläubig sein? Aus Sicht von Papst Franziskus ist das unmöglich. „Man kann nicht an Gott glauben und der Mafia angehören“, sagte das katholische Kirchenoberhaupt bei einem Besuch im sizilianischen Palermo.

„Wer zur Mafia gehört, lebt nicht als Christ, weil er mit seinem Leben den Namen der Liebe Gottes lästert“, so der Papst laut Vatikan am Samstag vor mehr als 100.000 Menschen. Im Leben müsse es um Liebe statt um Hass gehen und um Vergebung statt um Rache.

Anlass des Besuchs des Argentiniers war die Ermordung eines Anti-Mafia-Priesters vor 25 Jahren. Don Pino Puglisi hatte sich für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität und Korruption eingesetzt, vor allem wollte er Jugendliche von der Mafia fernhalten. Er gilt als erster Märtyrer gegen die Mafia der katholischen Kirche und wurde vor wenigen Jahren selig gesprochen. Auf Sizilien ist die Mafia-Organisation Cosa Nostra beheimatet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 16-jähriger Palästinenser ist am Abend an den Folgen seiner bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten erlittenen Verletzungen gestorben.

16.09.2018

Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen nach einem nächtlichen Streit in Köthen bestimmen heute erneut Demos das Bild der Stadt in Sachsen-Anhalt.

16.09.2018

In und um die von Globalisierungsgegnern besetzte Paulskirche in Frankfurt am Main ist es in der Nacht ruhig geblieben. Rund 35 Aktivisten befänden sich in der Kirche, sagte ein Polizeisprecher.

16.09.2018
Anzeige