Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Papst mahnt: „Status Quo“ von Jerusalem respektieren
Nachrichten Brennpunkte Papst mahnt: „Status Quo“ von Jerusalem respektieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 06.12.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat nachdrücklich vor einer Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel gewarnt. Alle Parteien müssten den „Status Quo“ der Stadt respektieren, „wie es die entsprechenden Resolutionen der UN vorsehen“, sagte der Pontifex bei seiner Generalaudienz in Rom. Er verlangte „Klugheit und Besonnenheit“, um neue Spannungen zu vermeiden. Der Papst hatte in der Frage am Vortag mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas telefoniert. Die USA wollen Jerusalem entgegen internationaler Gepflogenheiten als Hauptstadt Israels anerkennen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der nahe Neuss verunglückte Personenzug hätte den betreffenden Gleisabschnitt nicht befahren dürfen.

06.12.2017

Der künftige Status Jerusalems ist eine der zentralen Streitfragen im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern.

06.12.2017

Die Folgen sind gewaltig. Die Kritik ist es nicht minder, aber Trump zieht durch: Der US-Präsident will verkünden, dass sein Land Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen wird. Politischer Sprengstoff für Nahost. Und für den Friedensprozess.

06.12.2017
Anzeige