Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Papst überraschend zu Besuch bei italienischen Erdbebenopfern
Nachrichten Brennpunkte Papst überraschend zu Besuch bei italienischen Erdbebenopfern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 04.10.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Knapp sechs Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Italien ist Papst Franziskus zu einem Überraschungsbesuch in die Region gekommen. Am Morgen fuhr er zunächst in den am schwersten betroffenen Ort Amatrice. Anschließend reiste er in die ebenfalls weitgehend zerstörten Orte Accumoli und Arquata del Tronco. Bei dem Beben am 24. August waren nach offiziellen Angaben 298 Menschen ums Leben gekommen. Der Papst hatte schon wenige Tage nach dem Beben einen Besuch versprochen. „Ich wollte nicht stören, deshalb habe ich etwas Zeit vergehen lassen“, sagte Franziskus nach seiner Ankunft in Amatrice.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieben Abgeordnete des Bundestags sind in der Türkei eingetroffen, um nach einem viermonatigem Besuchsverbot die deutschen Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik zu treffen.

04.10.2016

Nach der Schließung von mehreren pro-kurdischen Radio-und Fernsehsendern in den vergangenen Tagen hat die türkische Polizei den regierungskritischen Kanal IMC TV stillgelegt.

04.10.2016

Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat die Polizei gegen Kritik am Einheitsfeier-Einsatz in Schutz genommen. Natürlich sei sie zur Neutralität verpflichtet, sagte er in Dresden.

04.10.2016
Anzeige