Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Pariser Staatssekretär: TTIP-Stopp wahrscheinlich
Nachrichten Brennpunkte Pariser Staatssekretär: TTIP-Stopp wahrscheinlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 03.05.2016
Anzeige
Paris

Der französische Außenhandels-Staatssekretär Matthias Fekl hält den Stopp der TTIP-Verhandlungen mit den USA derzeit für die „wahrscheinlichste Option“. Als Grund nannte Fekl dem französischen Radiosender Europe 1 die derzeitige Haltung der USA in den Verhandlungen über das Freihandels- und Investitionsabkommen mit der EU.

Im aktuellen Zustand werde Frankreich das Abkommen nicht unterzeichnen, sagte Fekl. Frankreich hatte bereits zuvor den Ton in der TTIP-Debatte verschärft und den Amerikanern mangelndes Entgegenkommen vorgeworfen.

Premierminister Manuel Valls warnte vergangene Woche, das Abkommen könne scheitern, falls es den französischen Ansprüchen bei Gesundheit und Umweltschutz nicht genüge. Und Präsident François Hollande hatte vor Kurzem deutlich gemacht, dass er ein solches Abkommen nicht akzeptieren werde, falls es keinen Zugang zu öffentlichen Aufträgen in den USA gebe oder die europäische Landwirtschaft gefährdet werde.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Tag der Pressefreiheit - Das leise Ende der Freiheit

Bedrückende Szenen: In Polen wird jetzt „positiver“ berichtet, die Türkei hat „die freieste Presse“, Ägypten duldet keine Kritik.

03.05.2016

Ein zu kurzes Sandwich, überraschend tödlicher Tabak, Amerikaner ziehen ja gerne vor Gericht. Nun: Wie viel Eis darf geeister Kaffee enthalten? Nicht zuviel! Sagt eine Frau aus Illinois. Und verklagt Starbucks.

03.05.2016

Die französische Nationalversammlung berät von heute an über die heftig umstrittene Arbeitsmarktreform der Regierung.

03.05.2016
Anzeige