Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Partner der USA: Was können die Briten abhören?

Berlin Partner der USA: Was können die Briten abhören?

Im Skandal um die weitreichende Überwachung von Internet- und Telekommunikationswegen steht häufig der US- Geheimdienst NSA im Zentrum.

Voriger Artikel
Wilhelmstraße in Berlin: Her Majesty's Horchposten?
Nächster Artikel
Auch Briten sollen Berliner Regierungsviertel belauschen

Die Zentrale des britischen Geheimdienstes British Government Communications Headquarters (GCHQ) in Cheltenham. Foto: Crown / GCHQ / British Ministry of Defence

Berlin. Im Skandal um die weitreichende Überwachung von Internet- und Telekommunikationswegen steht häufig der US- Geheimdienst NSA im Zentrum. Doch auch das Späharsenal des britischen Dienstes GCHQ kann sich sehen lassen:

Tempora: Dieser Codename bezeichnet umfassende Überwachungsmöglichkeiten des globalen Internetverkehrs, die durch den NSA-Whistleblower Edward Snowden enthüllt wurden. Die Briten zapfen dazu die Unterseekabel an, über die Daten um die Welt rasen. Dabei hilft ihnen die geografische Lage vor Europa: Hier laufen viele transatlantische Kabel entlang. Im Visier sind vor allem die Glasfaserstrecken TAT-14, SeaMeWe-3 und Atlantic Crossing 1. Es ist wahrscheinlich, dass dadurch auch Daten deutscher Internetnutzer in das Schleppnetz der Briten geraten.

Abhörstationen: Am Dienstag berichtete die „Süddeutsche“, dass der GCHQ gemeinsam mit der NSA eine Abhörstation auf Zypern betreibe. Hier laufen mehrere Unterseekabel entlang, die Europa mit dem Nahen Osten verbinden.

Zusammenarbeit mit europäischen Diensten: Der britische Geheimdienst unterstützt offenbar andere europäische Dienste beim Ausbau ihrer Überwachungsmöglichkeiten. Nachrichtendienste aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Schweden hätten „in enger Partnerschaft“ mit dem GCHQ ähnliche Technik entwickelt, berichtete der „Guardian“ unter Berufung auf Snowden. Spähen aus der Botschaft: Großbritannien soll von seiner Berliner Botschaft aus das Regierungsviertel abhören können. Luftbilder und Dokumente deuteten auf einen Horchposten auf dem Dach der Botschaft hin, schrieb das britische Blatt „The Independent“ am Dienstag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr